Ihr Warenkorb
keine Produkte

Wollüberhosen

Wollüberhosen sind aus reiner Schur- oder Merinowolle gefertigte Windelüberhosen. Vor dem ersten Gebrauch müssen sie gewaschen und mit Lanolin imprägniert werden (bitte mixen Sie Ihre eigene Lanolinkur, fertige Mischungen enthalten zuwenig Lanolin und dichten nur mangelhaft ab). 

Wollüberhosen sind im Sommer wunderbar kühl und im Winter warm, sie sind hoch atmungsaktiv und bringen auch sehr hautempfindliche Kinder trocken durch die Wickelzeit.

Bei Woll- und bei Fleeceüberhosen kann Wasserdampf entweichen, was die Windel kühlt (Verdunstungskälte) und ein Grund für den guten Tragekomfort ist. Das sich die Kleidung des Babys dadurch etwas klamm anfühlt, ist also völlig normal und Teil dieses Überhosen Konzepts.

Dichtheitsklassen verschiedener Wollüberhosen:

  • Leicht: Einfach gestrickte Wollüberhosen. Wunderbar leichte und kühle Überhosen für weniger starke Nässer. Ist die Windel Ihres Babys beim Wickeln feucht und am Bund noch recht trocken, sind das die idealen Ünerhosen für Ihr Baby. Nachts einfach eine Zweite drüberziehen.
  • Mittel: Einfach gestrickte, angewalgte Wollüberhosen mit Doppelung im Schritt. Neue, doppeltgestrickte Wollüberhosen. Wunderbare Überhosen für normalen Nässer. Ist die Windel Ihres Babys im Schritt nass und am Bund nur leicht feucht, dann ist das die ideale Überhose. Diese Überhosen gibt es in verschieden dicken Stoffqualitäten, was nochmals Abstufungen in der Dichtheit mit sich bringt. Diese Infos finden Sie in der Artikelbeschreibung.
  • Stark: Hierzu zählen gewalkte Webstoffe (nicht elastisch) und gut verfilzte, ältere, doppeltgestrickte Wollüberhosen. Ist Ihr Baby beim Wickeln klatschnass bis zum Bund, dann sind das die richtigen Überhosen. Auch in der Nacht 100% verlässlich. Natürlich sollte man hier auch über zusätzliche Saugeinlagen oder kürzere Wickelintervalle nachdenken, ein Baby fühlt sich nicht wohl, wenn es so nass ist.

Wollüberhosen

Onlineshop by Gambio.de © 2017