Ihr Warenkorb
keine Produkte

Pflege von Wollhosen

Wollhosen benutzt man, wenn man seinem Baby ein besonders angenehmes Windelklima bieten will. Wollhosen ermöglichen einen unbegrenzten Luftaustausch und kühlen die Windel durch Verdunstungskälte. Verdunstungskälte entsteht, wenn Wasserdampf aus der Windel entweicht, weshalb sich die Oberbekleidung bei Wollhosen etwas klamm anfühlt. Deshalb sind Wollhosen für hautempfindliche Kinder und bei sehr langen Wickelintervallen, wie in der Nacht, besonders empfehlenswert.

Wollhosen sind naturgemäß wesentlich dicker, als Kunststoffüberhosen. Deshalb ist der Windelpopo entsprechend größer, die Überbekleidung muß man also etwa eine Nummer größer kaufen.

Wollhosen sind durch den Lanolinanteil in der Wolle, also dem Wollfett, wasserdicht. Das Wollfett schützt die Wollhose zusätzlich vor der Aufnahme von schlechten Gerüchen. Man muß die Wollhose nach dem Gebrauch also nur auslüften, damit die gespeicherte Feuchtigkeit wieder entweicht, aber nicht nach jedem Gebrauch waschen. Gewaschen wird die Wollhose nur, wenn sie schmutzig ist oder beginnt durchzunässen.

Wie dicht sind Wollhosen?

Man unterscheidet gestrickte Wollhosen und gewalkte Wollhosen. Gewalkte Wollhosen sind bereits verfilzt und bieten von Anfang an einen guten Nässeschutz. Gestrickte Wollhosen muß man vor dem Gebrauch etwas verfilzen, damit sie dicht werden. Das macht man am Besten beim Waschen. Man lässt die Wollhose etwas aufquellen und reibt dann vorsichtig die innere gegen die äußere Schicht. Bitte nur kurz und vorsichtig, bis die Wolle etwas flauschig ist, nicht filzen, sonst geht die Hose ein und wird hart. Doppeltgestrickte Wollhosen verfilzen sowohl beim Waschen als auch beim Tragen durch das feuchtwarme Windelklima und die Bewegung. Deshalb haben diese Hosen auch so einen langen Bund. Der soll das Tragen der Wollhose auch noch ermöglichen, wenn sie schon stark eingegangen ist (sie wird dann kürzer). Je stärker die doppeltgestrickte Wollhose verfilzt, umso dichter wird sie. Gewalkte Wollhosen verändern Ihre Form nicht, wenn man sie nicht zu heiss wäscht.


Waschen von Wollhosen:

waschen Sie Ihre Wollhosen bei 30°C, also lauwarm mit der Hand oder im Wollprogramm in der Maschine. Nehmen sie hierzu ein mildes Wollschampoo. Verwenden Sie keine modernen Pulverwaschmittel für Wolle, diese enthalten sehr viele unnötige chemische Zusatzstoffe. Spülen Sie die Wollhose immer mit der gleichen Temperatur, wie das Waschwasser hatte.

Imprägnieren von Wollhosen:

Wollhosen müssen nach jeder Wäsche gefettet werden, damit sie wasserdicht sind. Es gibt fertige Wollkuren mit unterschiedlichen Lanolingehalten, die aber meist nur bei schwachen Nässern ausreichend abdichten. Wirklich dicht bekommt man Wollhosen für starke Nässer nur durch selbstgemachte Wollkuren.

Was braucht man dafür?

Für eine Wollhose nimmt man einen halben Kaffeelöffel Wollfett, gibt ihn in eine Tasse und tropft etwas Spülmittel (etwa halb so viel wie Wollfett) dazu.



Dann gießt man mit kochendem Wasser auf. Durch die Hitze wird das Wollfett flüssig und emulgiert mit dem Spülmittel zu einer weissen Flüssigkeit.

Durch Umrühren löst und emulgiert das Fett schneller. Schwimmen nach dem Auflösen immer noch kleine gelbe Tröpfchen auf der Lösung, ergänzen Sie einfach noch etwas Spülmittel und rühren nochmals um.
Nun gießt man die Lösung in einen Eimer oder eine Schüssel mit lauwarmen Wasser. Bitte nicht umgekehrt. Wenn Sie die Lösung in den Eimer geben und dann Wasser aus der Leitung hineinlaufen lassen, besteht die Gefahr, daß das Wollfett ausflockt.

Überprüfen Sie die Temperatur, sie sollte nicht über 30°C liegen. Lassen Sie bei Bedarf die Lösung noch etwas auskühlen. Legen Sie dann die Wollhose für mindestens 30 Minuten in die Lösung, damit die Wolle das Wollfett aufnehmen kann. 

Schleudern Sie die Wollhose anschließend in der Waschmaschine aus oder drücken Sie sie vorsichtig aus. Bitte nicht auswringen, die empfindliche Wollfaser kann durch Überdehnung Schaden nehmen. Trocknen Sie die Wollhose am besten liegend auf einem Wäscheständer.

Bei gestrickten Wollhosen können Sie die Hose im feuchten Zustand in Form ziehen. Das ist vor allem bei den Beinbündchen von Vorteil, damit sie sowohl beim schlanken, als auch beim kräftigen Baby perfekt passen.



Onlineshop by Gambio.de © 2017